2. August 2017

VR-Technologien waren DAS Thema auf dem Daimler-EDM-CAE-Forum

 

Feynsinn und EDAG Production Solutions am Puls der Zeit. FEYNSINN überzeugt mit „Virtual Training“ – eine disruptive Innovation, die mittels VR-Methoden Wissen vermittelt

Am 19. und 20. Juli 2017 fand das 12. Daimler EDM (Engineering Data Management) CAE (Computer Aided Engineering) Forum statt. Das Forum bildet die zentrale Informations- und Interaktionsplattform für die EDM- und CAE-Community der Daimler AG und ihrer Partner. Rund 6000 Teilnehmer besuchten die Ausstellung. Etwa 100 Vorträge und interaktive Workshops sorgten für eine große Themenvielfalt. Feynsinn und unsere Kollegen der EDAG Productions Solutions (EDAG PS) waren mit zwei Ausstellungsständen und einem eigenen Vortrag mit von der Partie.

Wachsende Bedeutung von VR-Technologien

„Die wachsende Bedeutung von VR-Technologien zeigt sich auch in der Aufbruchstimmung, die auf der Messe zu spüren war und ihr Echo in zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden“, erläutert Rainer Wittich, Geschäftsführer der EDAG Production Solutions. Das diesjährige EDM-Forum bot eine hervorragende Gelegenheit, in neueste VR-Technologien einzutauchen. Daimlers Holodeck faszinierte mit täglich wechselnden Zukunftsthemen. „Besonders beeindruckt hat mich die Präsentation von Daimler zum Arbeitsplatz der Zukunft. Auf uns warten spannende Neuerungen. Wir freuen uns dabei zu sein“, führt R. Wittich weiter aus.

Nicht reden! Machen!

Fabian Lehmann (Projektleiter CA-Beratung Feynsinn) und Dr. Frank Breitenbach (Senior Fachexperte Planungsmethodik EDAG PS) waren mit dem Vortrag Nicht reden! Machen! Digitalisierung bei EDAG PS am Beispiel der virtuellen Inbetriebnahme in NX“ am Start. Im gut besuchten Vortragsraum erläuterten sie dem Publikum am Beispiel eines mechatronischen Konstruktions- und Entwicklungsprozesses, welche Möglichkeiten der Mechatronics Concept Designer bereits heute bietet und wie diese in der Praxis durch maßgeschneiderte Methoden und Applikationen von Feynsinn und iSILOG optimal genutzt werden können. Wie wir von den Referenten erfahren haben, ging es anschließend am Stand direkt in Diskussionen mit Interessenten weiter.

EDM-Forum-Feynsinn-Stand

Lernen in VR-Umgebung

Beinahe jeder Aussteller veranschaulichte seine visuellen Lösungen mittels VR-Brille, wie beispielsweise die virtuelle Darstellung einer möglichst realitätsnahen Fabrik. Feynsinn hob sich mit „Virtual Training“ – Lernen in VR-Umgebung – von den anderen Ausstellern ab. Die Feynsinn’ler demonstrierten anhand einer kleinen Rohbauvorrichtung, wie Wissen in der VR-Umgebung einfach und innovativ vermittelt werden kann. Gezeigt wurde, wie die VR-Umgebung neben der Darstellung dreidimensionaler Objekte auch effizient zur Schulung von Prozessen eingesetzt werden kann. Die Lösung ist auf breites Interesse bei den Besuchern gestoßen. Daneben bildeten Feynsinns Rolle als Daimler-Bildungsdienstleister sowie die virtuelle Inbetriebnahme Schwerpunkte von Feynsinns Ausstellungsstand.

Meisterstück: Der medienlose Greifer

Auf dem Messestand der EDAG PS wurde vorrangig das innovative, preisgekrönte Konzept des medienlosen Greifsystems für Karosserie-Einzelteile vorgestellt – ein additiv (3D-Druck) hergestelltes Greifsystem, das nur durch den Roboter ver- und entriegelt wird. Unsere Explosionsdarstellung demonstrierte deutlich die Vorzüge des Systems und sorgte auch dafür, dass großer Andrang auf unserem Stand herrschte.

 

Feynsinn-Popcorn-Tuete-sDem Duft von frisch zubereitetem Popcorn folgend gelangten darüber hinaus viele Besucher auf unsere Messestände. Beim genüsslichen Popcorn-Verzehr entwickelten sich zahlreiche interessante Gespräche zum 3D-Druck, neuen Materialien, Energieeffizienz, VR/AR und der Digitalen Transformation.Unser Team ist inspiriert von dem Event zurück gekehrt und hat einstimmig untermauert, dass die Messe eine hervorragende Möglichkeit zum „Meet & Greet“ mit Kunden und Partnern aus unterschiedlichsten Standorten und Bereichen bietet, um in lockerer Atmosphäre über Zukunftsthemen zu diskutieren.

 

Wir danken der Daimler AG herzlich für die Möglichkeit, dass wir als Aussteller an der Veranstaltung teilnehmen durften. Darüber hinaus danken wir allen Standbesuchern. Es ist uns eine Freude mit Ihnen über neueste Digitalisierungsthemen zu diskutieren. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen bei nächster Gelegenheit unsere Gespräche fortzusetzen.