VR/AR in der Produktion

Virtuelle Begehung von Fertigungsanlagen. Qualitätssicherung. Expertenunterstützung.

Virtual Reality und Augmented Reality bereichern bereits heute viele Bereiche der Produktion. Mit VR-Anwendungen kann in der Planungsphase geprüft werden, ob Maschinen in der Fertigungslinie ideal positioniert sind, Werkstücke reibungslos bearbeitet werden können, sicherheitsrelevante Aspekte erfüllt werden und sogar ganze Fertigungsstätten können virtuell erkundet werden, bevor diese physisch existieren. Mit Hilfe von AR-Anwendungen kann sich ein Werker während seiner Tätigkeit wichtige Echtzeitdaten auf die AR-Brille einspielen lassen. Servicemitarbeiter können sich Informationen in das Sichtfeld projizieren lassen, die sie bei der Maschinenwartung unterstützen. In Schulungen lassen sich Aufgabenbereiche mittels VR/AR-Anwendungen verständlich und einprägsam vermitteln und interaktiv ausprobieren. Dies sind nur wenige Beispiele. Die Einsatzbereiche sind vielfältig.

Doch erst durch die einwandfreie Überführung der CAD-/CAE-Daten der Maschinen, Bauteile und Baugruppen in die VR/AR-Anwendung entsteht ein Mehrwert für Unternehmen. Die Qualität der Schnittstelle ist entscheidend. Sie definiert, wie gut und detailliert die Daten des Konstruktionsprogramms im virtuellen Modell umgerechnet werden.

Wir von Feynsinn begleiten Unternehmen in der Implementierung von VR/AR-Anwendungen von der Produktionsentwicklung bis hin zur Wartung und Qualitätskontrolle oder Schulung von Mitarbeitern. Wir nutzen dazu Technologien aus der Computer- und Videospiele-Industrie, sogenannte Game Engines. Dies sind frei programmierbare Baukästen, die es erlauben, nahezu jeden Anwendungsfall abzubilden. Als unabhängiges Dienstleistungsunternehmen nutzen wir die am Markt verbreiteten Softwaretools. Besonders fokussieren wir uns auf die führenden Anwendungen Unity3D und Unreal

Im Verbund mit unserem Mutterkonzern EDAG bieten wir unseren Kunden einen weiteren Mehrwert: VR/AR, Elektrotechnik und Modellbau können gemeinschaftlich angeboten werden.

 

Unsere Leistungen im Überblick

  • Analyse und Identifizierung von Bereichen innerhalb der Produktion, in denen der Einsatz von VR/AR einen Mehrwert schafft
  • Maßnahmenempfehlung
  • Maßgeschneiderte Konzeption und Strategieentwicklung
  • Effiziente und nachhaltige Umsetzung der ausgewählten Maßnahmen
    • Überführung von CAD-Daten in die VR/AR-Anwendungen
    • Entwicklung individueller Softwarelösungen, um CA-Daten (CATIA und/oder NX) in der Game Engine nutzbar zu machen
    • Aufbau und kompilieren von Szenen in der VR/AR-Umgebung mit gewünschter Funktionalität

 

Anwendungsbeispiele

Produktion

  • Virtuelles Begehen einzelner Fertigungseinheiten oder kompletter Fertigungsanlagen
  • Unterstützung von Wartungs- oder Qualitätsaufgaben durch AR-Anwendungen

 

 

 

 

Lernen mit VR/AR

  • Virtuelles Training durch VR/AR-Anwendungen
  • Interaktive Lerninhalte im 3D-Raum

Nutzen

  • Kosteneinsparung
  • Effektivere Planung und Analyse
  • Optimierung von Produktionsprozessen
  • Kürzung der Produktionszeit
  • Reduzierung von Risiken
  • Bessere Wissensvermittlung

Virtual Reality und Augmented Reality bereichern bereits heute viele Bereiche der Produktion. Mit VR-Anwendungen kann in der Planungsphase geprüft werden, ob Maschinen in der Fertigungslinie ideal positioniert sind, Werkstücke reibungslos bearbeitet werden können, sicherheitsrelevante Aspekte erfüllt werden und sogar ganze Fertigungsstätten können virtuell erkundet werden, bevor diese physisch existieren. Mit Hilfe von AR-Anwendungen kann sich ein Werker während seiner Tätigkeit wichtige Echtzeitdaten auf die AR-Brille einspielen lassen. Servicemitarbeiter können sich Informationen in das Sichtfeld projizieren lassen, die sie bei der Maschinenwartung unterstützen. In Schulungen lassen sich Aufgabenbereiche mittels VR/AR-Anwendungen verständlich und einprägsam vermitteln und interaktiv ausprobieren. Dies sind nur wenige Beispiele. Die Einsatzbereiche sind vielfältig.

Doch erst durch die einwandfreie Überführung der CAD-/CAE-Daten der Maschinen, Bauteile und Baugruppen in die VR/AR-Anwendung entsteht ein Mehrwert für Unternehmen. Die Qualität der Schnittstelle ist entscheidend. Sie definiert, wie gut und detailliert die Daten des Konstruktionsprogramms im virtuellen Modell umgerechnet werden.

Wir von Feynsinn begleiten Unternehmen in der Implementierung von VR/AR-Anwendungen von der Produktionsentwicklung bis hin zur Wartung und Qualitätskontrolle oder Schulung von Mitarbeitern. Wir nutzen dazu Technologien aus der Computer- und Videospiele-Industrie, sogenannte Game Engines. Dies sind frei programmierbare Baukästen, die es erlauben, nahezu jeden Anwendungsfall abzubilden. Als unabhängiges Dienstleistungsunternehmen nutzen wir die am Markt verbreiteten Softwaretools. Besonders fokussieren wir uns auf die führenden Anwendungen Unity3D und Unreal

Im Verbund mit unserem Mutterkonzern EDAG bieten wir unseren Kunden einen weiteren Mehrwert: VR/AR, Elektrotechnik und Modellbau können gemeinschaftlich angeboten werden.

 

Unsere Leistungen im Überblick

  • Analyse und Identifizierung von Bereichen innerhalb der Produktion, in denen der Einsatz von VR/AR einen Mehrwert schafft
  • Maßnahmenempfehlung
  • Maßgeschneiderte Konzeption und Strategieentwicklung
  • Effiziente und nachhaltige Umsetzung der ausgewählten Maßnahmen
    • Überführung von CAD-Daten in die VR/AR-Anwendungen
    • Entwicklung individueller Softwarelösungen, um CA-Daten (CATIA und/oder NX) in der Game Engine nutzbar zu machen
    • Aufbau und kompilieren von Szenen in der VR/AR-Umgebung mit gewünschter Funktionalität

 

Anwendungsbeispiele

Produktion

  • Virtuelles Begehen einzelner Fertigungseinheiten oder kompletter Fertigungsanlagen
  • Unterstützung von Wartungs- oder Qualitätsaufgaben durch AR-Anwendungen

 

 

 

 

Lernen mit VR/AR

  • Virtuelles Training durch VR/AR-Anwendungen
  • Interaktive Lerninhalte im 3D-Raum