Kontakt

BMW: Zeichnungsfreies E-Ressort

BMW Group

Weltweit operierender deutscher Automobil- und Motorradhersteller mit Hauptsitz in München

Projektlaufzeit: März 2012 - November 2015

2012 ist erstmals der Fachbereich Entwicklung/Karosserie mit dem Projekt „Zeichnungsfreies E-Ressort“ auf uns zugekommen. Der übergeordnete Anspruch des Fachbereichs war es, die Strategie „Zeichnungsfreier Prozess“ beim Fachbereich „Entwicklung Karosserie“ in die Prozesskette zu etablieren. Seit Mai 2014 ist das Produktiv-Pilot im Einsatz und das Projekt ZfE wurde erfolgreich im November 2015 abgeschlossen.  Kundenbedarf Konkret bedeutete dies, alle technischen Maßnahmen umzusetzen, die zum Entfall von Zeichnungen notwendig sind sowie die Schaffung aller freigabetechnischen Voraussetzungen und ggf. die Modifikation der erforderlichen Prozesse und Tools unter Berücksichtigung der Freigabeprozesse des Fachbereichs. Lösung Während der gesamten Laufzeit des Projekts (März 2012 – November 2015) umfasste unser Aufgabenspektrum u.a. den Aufbau der Leadszenarien, die Ausarbeitung benötigter Ersatzprozesse, die Erweiterung der CAD-Funktionalität (Makro- und Applikationsentwicklung), die Entwicklung benötigter CAD-Methoden für Einzelteile und für Baugruppen und die Entwicklung einer einheitlichen Visualisierungsstrategie. Zudem unterstützen wir bei der Optimierung des Workflows in PRISMA/TAIS. Für die Befähigung der Mitarbeiter und der beteiligten Stellen in dem neuen Prozess und der neuen Arbeitsweise entwickelten wir eigens ein Qualifizierungskonzept. Dieses Konzept haben wir während der Projektlaufzeit für die Qualifizierung von internen BMW-Mitarbeitern sowie für ausgewählte BMW-Zulieferer angewendet. Kundennutzen Für das Unternehmen ergab sich durch den Einsatz von ZfE folgender Nutzen: – Reduzierung bzw. Entfall von Erstellungs- und Pflege-Aufwänden für Zeichnungen. – Bereitstellung maschinenlesbarer Informationen für die Folgeprozesse u.a. in einem offengelegten Neutralformat. – Erweiterung der Informationsmöglichkeiten für den Verwender ohne Mehraufwand durch den Einsatz von 3D. – Einheitliche Visualisierung für alle beteiligten Prozessketten durch den Einsatz von 3D-Ersatzformaten mit u.a. lizenzfreien Lösungen (PDF, JT2Go)