Kontakt

Digitaler Zwilling sorgt für Wettbewerbsfähigkeit

Lasco Umformtechnik GmbH

Hersteller von Werzeugmaschinen und Produktionsanlagen für Umformaufgaben

Die virtuelle Inbetriebnahme mit dem NX Mechatronics Concept Designer (MCD) bewirkt abteilungsübergreifende Produktentwicklungsprozesse und verkürzte Inbetriebnahmezeiten.

Automationstechnik ist vielschichtig. Die zu erfüllenden technischen und planerischen Anforderungen sind entsprechend hoch. Der Digitale Zwilling ist ein Instrument, das Lasco bei der Umsetzung der Anforderungen unterstützt. Die eigentliche Inbetriebnahme und der Test der Funktionen erfolgt häufig erst beim Kunden. Da die Funktionen oft nicht abgebildet werden entstehen Fehlfunktionen. Die Inbetriebnahmezeit und letztendlich auch die Kosten werden unkalkulierbar. “Drei wichtige Faktoren, die für die Einführung der virtuellen Inbetriebnahme gesprochen haben, waren Zeit, Kosten und Ressourcen“, begründet Harald Barnickel, Leiter der Entwicklung und Konstruktion, seine Entscheidung den Einsatz des Digitalen Zwillings bei LASCO Umformtechnik zu etablieren und mit der virtuellen Inbetriebnahme den Grundstein für eine Prozessoptimierung im Bereich der Konstruktion zu legen.

Zuerst wird das 3D-Modell auf Basis der Konstruktion in NX MCD übertragen. Im besten Falle arbeitet die Konstruktion bereits mit NX. Über Simit wird die Logik der Sensorik und Aktorik beschrieben. Eine standardisierte Schnittstelle verbindet daraufhin Simit mit dem 3D-Kinematikmodell in NX MCD. Simit ist im Bereich der Prozessindustrie ein seit Jahren ausgereiftes Werkzeug der virtuellen Inbetriebnahme und in Kombination mit NX MCD eine optimale Lösung für den Maschinenbau.   Eine Voraussetzung für die virtuelle Inbetriebnahme ist die Verfügbarkeit von kompatiblen Schnittstellen, die eine Verbindung der Systeme ermöglichen.

„Uns war es wichtig, ein offenes System anzuschaffen, welches die Integration von Steuerungen der Fremdhersteller in den Digitalen Zwilling ermöglicht. Lösungen von Siemens und von anderen Herstellern haben leider nicht alle Möglichkeiten geboten, deshalb sind wir am Ende zur EDAG PS/iSILOG gestoßen und haben hiermit einen verlässlichen Partner gefunden.“ erklärt Harald Barnickel. EDAG PS/iSILOG bietet ein breites Spektrum an Schnittstellen für den NX Mechatronics Concept Designer aus eigener Entwicklung an. Diese Schnittstellenlösungen reichen von Beckhoff, Fanuc NC, Rockwell, ABB Ro-botstudio, bis hin zu KUKA.OfficeLite und Fanuc Roboguide.